Jetzt wird’s mythisch

Wilhelminaisch – Die Grammatik zur Fantasiesprache

WilhelminaischDeutsch
Meimea wuchs bei Jägerinnen zu dero schnellstun Läuferin dera Gegend heran. 
dero: bestimmter Artikel, Dativ, Singular, Femininum

schnellstun: Superlativ, Dativ, Singular, Femininum(schnell)

dera: bestimmter Artikel, Genitiv, Singular, Femininum
Sia ward selbst zu dero amazonenhaftun Jägerin, sie schwor immerwährendon Jungfräulichkeit und sia erat immer bewaffneton. 
sia: Personalpronomen, 3.Person, Absolutiv, Singular, Femininum

ward: 3.Person, Singular, Indikativ, Präteritum, Aktiv (werden)

dero: bestimmter Artikel, Dativ, Singular, Femininum

amazonenhaftun: Dativ, Singular, Femininum (amazonenhaft)

sie: Personalpronomen, 3.Person, Ergativ, Singular, Femininum

schwor: 3.Person, Singular, Indikativ, Präteritum, Aktiv (schwören)

immerwährendon:  Absolutiv, Singular, Maskulinum(immerwährend)  

erat: 3.Person, Singular, Indikativ, Präteritum, Aktiv (sein)

bewaffneton: Absolutiv, Singular, Maskulinum(bewaffnet)  
Sie erkannt sia als seinon Tochter an.sie: Personalpronomen, 3.Person, Ergativ, Singular, Maskulinum

erkannt an: 3.Person, Singular, Indikativ, Präteritum, Aktiv (anerkennen)

sia: Personalpronomen, 3.Person, Absolutiv, Singular, Femininum

seinon: Possessivpronomen, 3.Person, Singular, Femininum/ Absolutiv, Singular, Maskulinum

Bei Wilhelminaisch handelt es sich nicht um eine Akkusativsprache, sondern um eine Ergativsprache wie beispielsweise das Georgische oder das Baskische.  Folgende Schaubilder zeigen die Unterschiede:

Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie–Richtlinie (EU)

Sinnerfülltheit-Achtsamkeit-Mystik-Mythos-Spiritualität

Herzliche Grüße von Viridis Verde 2024